Wir stellen hochwertige und passgenaue Turboisolierung her

Turboisolierung

 

Isolierungs - Hotline: +49 4286 / 2209       .... oder per Mail

Turboisolierung für einen sehr kleinen TurboladerZum Einsatz kommt die Turboisolierung verstärkt in der Dämmung bei Blockheizkraftwerken. Sie bietet allgemein gebräuchlich einen Schutz vor hitzeführenden Teilen und dient der Verbesserung des Wirkungsgrades des BHKW. Vorzufinden sind in heutigen Industrie- oder Gewerbeanlagen Anfertigungen wie Textilbänder, Textilkissen und Textilmatten wie auch Glasgewebematten. Die Dämm- und Isolierprodukte der Turboisolierung für thermische Anlagen bestehen vor allem aus flexiblen Textilien oder aus Glasgewebe. Vorteile zeigen sich in der Praxis vermehrt in einer schnellen Montage der Dämm- und Isolierstoffe, die bei Bedarf kurzfristig wieder entfernt werden können.

Zwar stellt die Turboisolierung nur eine von vielen möglichen Einsatzbereichen moderner Dämmstoffe dar, doch sie gewinnt Hier sehen Sie iene abnehmbare Turbosolierung, gefertigt aus textilen Hitzeschutzgeweben.zunehmend an Bedeutung. Nicht nur als Schutzmaßnahme des Personals vor Berührung hat sich die Isolierung mit textilen Isolierungen und Sonderanfertigungen in den letzten Jahren weiterhin bewährt. Zahlreiche Standarddämmprodukte stehen zur Verfügung. Existiert die erforderliche Isolierung nicht, geht meist eine Absprache mit einem Isolierspezialisten für thermische Anlagen voraus. Da nahezu jedes Einsatzgebiet abweichende Formen und Schnitte erfordert, wendet man sich verstärkt der Produktion von Prototypen zu. Die Turboisolierung kann bei Bedarf mit Stahl verstärkt werden und widersteht je nach Material Laugen und Säuren. Die Dämmung ist ebenfalls in Aluminiumoptik erhältlich. Durch die Flexibilität der Dämm- und Isolierstoffe ist ebenfalls ein Einsatz in Bereichen mit wenig Platz gewährleistet.

Ansicht vorher/nachher bei einer Krümmerisolierung mit integrierter TurboisolierungEinsparpotenziale können sich für den Betreiber durch die Senkung der Betriebskosten ergeben. Die Montage einer Turboisolierung erfordert in diesem sensiblen thermischen Bereich Rücksprache zwischen Isolierspezialist wie auch des Geräteherstellers. Hier, bei der Anwendung in der Industrie, ist eine Dämmung an einem Blockheizkraftwerk von Krümmern oder Abgasleitungen in Verbindung mit einem Turbolader nicht unproblematisch. Die genutzte Abwärme kann einzelne Bauteile, darunter den Turbo, beschädigen. Unter den vielfältigen Anforderungen ist die Turboisolierung samt Krümmer und Abgasanlage aufgrund eines veränderten Wirkungsgrades nicht unbedenklich. Da im Nachhinein in den Wärmekreislauf thermischer Anlagen (Rohre, Kessel mit hoher Temperatur und Motoren, Abgasanlagen) eingegriffen wird, ist an Standorten mit Blockheizkraftwerken oder Miniblockheizkraftwerken rechtzeitig eine Neuberechnung der thermischen Anlage notwendig. Zu berücksichtigen sind Faktoren wie der Gemischkühler wie auch das Kühlwasser.

Bevor sich die Vorteile in die Praxis umsetzen lassen, besteht dieser Handlungsbedarf der Berechnung durch den erhöhten Wirkungsgrad des Kraftwerks in der Regel nur vor der Investition. Eine flüchtige Turboisolierung führt sonst nicht zur gewünschten Eigenschaft des BKHW. Eine nachträgliche Isolierung der Krümmer (fehlende Kühlung) und des Turbos können aber auch zu ernsthaften Schäden führen, soweit der Turbo nicht darauf ausgelegt ist oder eine Regulierung unterbleibt. Ob die modularen Anlagen für die Dämmung geeignet sind, kann insbesondere nur eine Spezialfirma beantworten. Sofern die Turboisolierung nach Prüfung installiert werden kann, sollten sich die Dämmeigenschaften ebenfalls positiv auf die oftmals lauten Umdrehungsgeräusche des Turbos auswirken.

Eine Turboisolierung mit vorgefertigten Dämm- und Isoliermaterialien oder als Spezialanfertigung kommt den gesetzlichenTurbokappe als Isolierung, mit alu - glänzender Oberfläche Bestimmungen sowie den Arbeitsstättenrichtlinien zum Schutz der Arbeitnehmer entgegen. Das Problem von Hochtemperaturanlagen in Industrie sowie im Gewerbebereich liegt in der Gefährdung des Personals im Bereich der Hochtemperaturanlagen oder von Kraftwerken. Da die Turboisolierung zunehmend auch an modernen Blockheizkraftwerken zur Senkung des Geräuschpegels eingesetzt werden kann, kann sie in Verbindung mit der Abschottung thermischer Anlagen positive Effekte für die Arbeitsstätte aufweisen. Dadurch kann die Gefährdung von Mitarbeitern an thermischen Anlagen gesenkt werden. Bei Störfällen der Anlage kann die Dämmung zügig demontiert werden, wobei es sich bei den Produkten der Turboisolierung im Gegensatz zu Kunststoffen um Produkte Ansicht mit und ohne Turboisolierung mit Rohrbogenisolierungmit einer sehr hohen Brandschutzklasse handelt. Ebenso ist nach dem Ausschalten der thermischen Anlage sichergestellt, dass sich die Mitarbeiter nicht aus Unachtsamkeit am Turbo verbrennen. Ein Einsatz am Blockheizkraftwerk zahlt sich durch die Langlebigkeit der Isolierstoffe aus.

Da das Material nach dem Ausbau nicht entsorgt werden muss, spielt hier der Aspekt des Umweltschutzes eine zunehmende Rolle. Auf der einen Seite kann durch die zusätzliche Dämmung der Wirkungsgrad der Anlage verbessert werden, auf der anderen Seite können sich langfristig Einspareffekte für den Betreiber trotz einer anfänglichen Investition ergeben. Allerdings ist die Maßanfertigung wie auch der Verkauf von Standarddämmprodukten für Kunden aus dem gewerblichen Bereich vorbehalten. Die ganzheitliche Optimierung von Industrieanlagen steht bisweilen im Vordergrund. Die Turboisolierung stellt eine Ergänzung dar zur Dämmung von Industriearmaturen, von Schalldämpferisolierung oder zur Ummantelung von Turbinen und Wärmetauscher. Dadurch kann der Wärmekreislauf weitgehend optimiert werden. Diese Art der Isolierung wird, allerdings in weit größeren Dimensionen, auch zu abnehmbaren Isolierung in Kraftwerken genutzt.